start Start Start Start Start Start
Start Start
1   2   3   4   5   6  

Weil die Arbeiten nicht bis ins kleinste Detail durchdacht sind, verschaffen sie dem Betrachter einen großen Freiraum, um den eigenen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Da die Bildthemen aus dem zwischenmenschlichen Bereich stammen und Geschichten von Beziehungen zwischen Männern und Frauen erzählen, sind die Inhalte für jeden leicht nachvollziehbar. Andererseits hat Andreas Kaps keine ganz bestimmten Charaktere festgelegt, so daß selbstgewählte Personen und eigene Erlebniswelten in die Bilder eingebracht werden dürfen. Manche Arbeiten könnte etwa die Standphotographie eines Films sein, dessen weiterer Verlauf vom Bildbetrachter noch zu erfinden wäre.

Andreas Kaps Bilder lassen sich also sowohl sinnlich genießen, als auch unter vielen Aspekten weiterdenken.

Annette Tietenberg

Impressum